Konfirmationsjubiläen

Konfirmationsjubiläen sind für viele ein Wiedersehen mit ehemaligen Klass- und Alterskameraden. Andere sind im Ort geblieben, halten ohnedies Kontakt, freuen sich aber auch auf die gemeinsame Feier.

Konfirmationsjubiläen sind zudem in besonderer Weise eine Erinnerung an die die Konfirmandenzeit und das Fest der Konfirmation. Der Lebensweg seit jenem Termin ist im Blick, die eigene Lebens- und Glaubensgeschichte und das, was alle gemeinsam in dieser Zeit bewegte. Und natürlich gehen die Gedanken auch in die Zukunft.

Die Feier beginnt mit dem Festgottesdienst um 9.30 Uhr in der St. Lambertus-Kirche. In diesem Gottesdienst wird auch das Abendmahl gefeiert. Dazu sind die Jubilarinnen und Jubilare eingeladen, aber auch die Ehepartner und weitere Angehörige, selbstverständlich auch, wenn sie katholisch sind.

Nach gemeinsamem Mittagessen, einer Fülle von Gesprächen und Eindrücken und vielleicht auch einem Spaziergang im größer gewordenen Eyb schließt die Feier.

Etwa ein halbes Jahr vor dem Termin findet eine Vorbesprechung statt, zu der die in der Nähe Wohnenden eingeladen sind. Dabei wird die genaue Gestaltung des Tages abgesprochen. So weit möglich, werden die Adressen zusammengetragen. Das Pfarramt versendet dann die Einladungen mit Anmeldezettel. Da es aber manchmal nicht einfach ist, Adressen aufzuspüren, ist es hilfreich, wenn Jubilare rechtzeitig eine Mail mit ihrer Adresse an das Pfarramt senden.

Wer nicht in der hiesigen Kirche konfirmiert wurde, aber gern teilnehmen möchte, weil zum Beispiel der Weg in die Konfirmationskirche zu weit ist oder der Kontakt abgerissen ist, kann gerne auch in unserer Kirchengemeinde teilnehmen. Bitte anmelden!