Gemeindegebiet

Die Kirchengemeinde St. Lambertus umfasst den östlichen Teil der Stadt Ansbach, nämlich den Bereich des Stadtteils Eyb östlich der Fa. Schafft und der Fa. Pilipp sowie östlich der Hochstraße, dazu die beiden Ortschaften Untereichenbach und Kaltengreuth.

Die Kirchengemeinde ist in den letzten Jahren durch rege Bautätigkeit stark angewachsen und hat derzeit etwa 1860 Gemeindemitglieder. Der dörfliche Kern des Stadtteiles und die Siedlungsbereiche der letzten Jahrzehnte begründen ein reges Gemeindeleben, wo Traditionen gepflegt und zugleich neue Wege beschritten werden. Eine große Zahl junger Familien und starke Jahrgänge im Jungschar- und Konfirmandenalter sind prägend.

Die in der jetzigen Gestalt auf Johann David Steingruber (1750) zurückgehende St. Lambertus-Kirche und das im Jahr 1985 neu gestaltete geräumige Gemeindehaus ermöglichen Gottesdienste in verschiedenen Formen, Jungschar- und Konfirmandenarbeit, Seniorenarbeit und Eltern-Kind-Gruppen. Der Bastelkreis der Gustav-Adolf-Frauenarbeit ist hier daheim, ebenso die kirchenmusikalische Arbeit mit Kirchenchor, Posaunenchor und dem Frauenchor Cantamus, der von Zeit zu Zeit Proben hier abhält.

Zwei Kindergärten liegen im Bereich der Kirchengemeinde, von denen einer in der Trägerschaft der Kirchengemeinde St. Lambertus betrieben wird: der dreigruppige Kindergarten Heinrich Puchta, dem seit 2015 eine Kinderkrippe angeschlossen ist, sowie der Kindergarten "Wichtelparadies" in der Hochstraße 10 (Pfaffengreuth) in der Trägerschaft der Kirchengemeinde Ansbach-St. Gumbertus.

Die Kirche, im Zentrum Eybs am Kirchenweg gelegen, ist tagsüber auf der Nordseite geöffnet. Der Friedhof schließt sich an, und gerade bei Bestattungen wird die Kirche natürlich auch für katholische Gottesdienste genutzt. Grundsätzlich sind die bestehenden freundschaftlichen Kontakte zwischen den christlichen Konfessionen eine wichtige Basis für die Christen in Eyb. Immerhin wohnt hier auch eine bedeutende Zahl der Gemeindemitglieder der Römisch-Katholischen Pfarrei St. Ludwig, Ansbach.

Karte